TIERCHIPPEN
Das Chippen ist eine neue Methode die der eindeutigen Kennzeichnung des Tieres dienen soll und das ehemals übliche Tätowieren ersetzt.
Dabei wird mit einer Nadel ein etwa reiskorngroßer Transponder am linken Ohrgrund des Hundes unter der Haut plaziert.
Mittels Lesegerät ist beim Tierarztbesuch oder beim Auffinden eines „VERLORENGEGANGENEN“ (ob absichtlich oder unabsichtlich sei dahingestellt) Hundes möglich dieses Tier eindeutig zu identifizieren und darüber hinaus dessen Besitzer ausfindig zu machen.